18.09.2018 Rund 350 Azubis und Studierende starten ins neue Ausbildungsjahr bei Liebherr

Die neuen Auszubildenden und duale Studierende der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH.

Die neuen Auszubildenden und duale Studierende der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH.

Zum Ausbildungsbeginn hieß Liebherr auch in diesem Jahr rund 300 neue Auszubildende und 37 duale Studierende an unterschiedlichen Standorten willkommen. Anfang September starteten sie ihre Ausbildung in technischen oder kaufmännischen Fachrichtungen.

Wie bereits in den letzten Jahren begann der erste Arbeitstag der Auszubildenden und Studierenden mit Begrüßungsveranstaltungen in den jeweiligen Gesellschaften. Durch unterschiedliche Programmpunkte hatten sie so die Möglichkeit, sich gleich zum Auftakt gegenseitig kennenzulernen. Neben diesen Einführungsveranstaltungen gab es weitere Events wie interaktive Betriebsführungen, gemeinsames Mittagessen, Teambuilding-Maßnahmen und Kommunikationstrainings.

Auszubildende der Liebherr-MCCtec Rostock GmbH durften sich außerdem auf ein Outdoorcamp mit neuer Location freuen. Durch das Engagement einer Industriekauffrau des zweiten Lehrjahres, fanden die gemeinsamen Kennenlerntage der Liebherr-Elektronik GmbH für ihre Neuankömmlinge auf der Insel Lindau statt. Auch die Liebherr-Components Biberach GmbH, die Liebherr-Werk Biberach GmbH und die Liebherr-Components Deggendorf GmbH organisierten für die Auszubildenden zwei Einführungstage im Tageszentrum Kloster Roggenburg. Während die Gesellschaften in Kirchdorf ein Willkommenswochenende für die Neuzugänge veranstaltete, organisierten die Gesellschaften aus Ettlingen einen Aktionstag im nahegelegenen Klettergarten. In Bad Schussenried trumpfte man mit einem gemeinsamen Azubifest und einem noch folgenden Einstiegsseminar auf. Die Liebherr-Werk Ehingen GmbH führte mit Kooperation des Bildungswerkes Baden-Württembergischer Wirtschaft e.V. ein dreitägiges Seminar durch. Bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH organisierten die Auszubildenden für die Neuzugänge eine Einführungswoche und eine Ausbildungsrallye.

Das Ausbildungsprogramm der Firmengruppe Liebherr bietet den Auszubildenden und dualen Studierenden neben der individuellen Betreuung auch eine starke Praxisorientierung. Die Nachwuchskräfte durchlaufen während ihrer Ausbildung mehrere Abteilungen und verknüpfen somit ihr theoretisches Wissen mit dem Betriebsalltag.