Liebherr bietet für alle Anforderungen die passende Lösung

Impfstoffe – Kühlung und Lagerung


Impfstoffe oder Vakzine sind biologischen Ursprungs und reagieren meist empfindlich auf äußere Einflüsse: besonders Wärme und Licht wirken destabilisierend auf die Molekülstrukturen, daher müssen sie meist dunkel und kühl gelagert werden. Bei den meisten Impfstoffen ist eine Lagerungstemperatur von +2 °C bis +8 °C Pflicht. Sowohl zu kalte als auch zu warme Temperaturen können für Impfstoffe schädlich sein und deren Wirksamkeit beeinträchtigen. Die Lagertemperatur sollte daher stets kontrolliert werden.

Neuartige mRNA-Impfstoffe müssen teilweise sogar bei −20 °C oder ultrakalten −70 °C bis −75 °C gelagert werden.

Was sind mRNA-Impfstoffe und wie funktionieren sie?

mRNA steht für messenger-Ribonucleinsäure, also Boten-RNA. Das Prinzip der Verwendung von mRNA in Impfsoffen ist neuartig. Im Gegensatz zu anderen Impfstoffen wird hierbei nicht ein abgeschwächter oder abgetöteter Erreger geimpft, sondern ein Teil der Erbinformation des Virus: in Form von mRNA. mRNA generiert der Körper normalerweise selbst aus Abschriften von DNA-Abschnitten zur Bildung von Proteinen. Die Körperzellen der geimpften Person bilden aus den Informationen der mRNA Antigene, die das menschliche Immunsystem aktivieren. Die mRNA gelangt dabei nicht in den Zellkern und kann somit nicht die DNA des geimpften Menschen verändern. Nach relativ kurzer Zeit wird mRNA vom Körper abgebaut, die Impfantwort des Körpers bleibt jedoch erhalten. Beim Kontakt mit dem Erreger ist das Immunsystem eines geimpften Menschen dann bereits vorbereitet und kann sich selbst vor einer Erkrankung schützen.

Laborgeräte von Liebherr kühlen Impfstoffe zuverlässig und sicher

Für die Lagerung von kühlungspflichtigen Impfstoffen sind besondere Sicherheits- und Hygienevorschriften zu beachten:

  • Vor Licht und Wärme schützen
  • Kühlkette sicherstellen und Temperaturschwankungen vermeiden
  • Temperatur kontrollieren
  • Ein- oder Anfrieren ausschließen
  • Luftzirkulation zwischen den Impfstoffen sicherstellen

Für diese Aufgaben bietet Liebherr eine Reihe an Laborgeräten zur Kühlung und Lagerung von hochsensiblen Substanzen an, die diesen Anforderungen gerecht werden.

Der Großteil der aktuell verfügbaren Impfstoffe lässt sich hinsichtlich ihrer Anforderungen an die Lagertemperatur in drei Kategorien einteilen, wobei Liebherr für jede die passende Lösung bietet:

  • −40 bis −86 °C: Ultratiefkühlschränke
  • −9 bis −30 °C: Laborgefriergeräte
  • −2 bis +16 °C: Laborkühlgeräte

Ultratiefkühlschränke von Liebherr erfüllen die höchsten Sicherheitsanforderungen

Die Ultratiefkühlschränke von Liebherr erlauben Ultratiefkühlung im Temperaturbereich von −40 bis −86 °C. Dabei greifen sie auf die besten Sicherheitsmechanismen und neuste Technik für geringen Energieverbrauch zurück:

  • Minimale Temperaturschwankungen
    Die Geräte verfügen über räumlich und zeitlich niedrigste Temperaturfluktuationen.
  • Umfangreiches Überwachungssystem
    Alarmmeldungen bei abweichenden Innenraumtemperaturen, nicht geschlossener Tür oder Netzausfall sowie umfangreiche Temperatur- und Alarmaufzeichnungsmöglichkeiten schützen Impfstoffe und Proben zuverlässig.
  • Geringer Energieverbrauch
    Liebherr Ultratiefkühlschränke zählen weltweit zu den sparsamsten Modellen am Markt. Hochdämmende Vakuumpaneele und das effiziente Kühlsystem ermöglichen bestmögliche Energieeinsparung und geringe Betriebskosten.

Informationen zur Lagerung vom Corona-Impfstoff von BioNTech und Pfizer

Der neuartige mRNA-Impfstoff BNT162b2 wird bei −70 °C bzw. −75 °C gelagert. Für die langfristige Lagerung in Laboren ist diese Temperatur optimal. BioNTech gab jedoch bereits bekannt, der Impfstoff werde in Trockeneisboxen ausgeliefert und könne darin 30 Tage lang gekühlt werden. In Impfzentren und Arztpraxen lasse sich der Impfstoff bis zu fünf Tage in professionellen Kühlschränken bei 2 bis 8 °C aufbewahren.

Übersicht Liebherr Ultratiefkühlschränke | -40 bis -86°C

Treffer 1-4 von 4

Ultratiefkühlschrank SUFsg 5001 mit Luftkühlung

  • Bruttoinhalt gesamt 491 l
  • Außenmaße (H/B/T) 196,6 / 92,0 / 108,2 cm
  • Einstellbarer Temperaturbereich -40°C bis -86°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Maximale Anzahl Trays 352
  • Abkühlzeit 360 min
  • Aufwärmzeit 230 min
  • Bruttoinhalt gesamt 491 l
  • Außenmaße (H/B/T) 196,6 / 92,0 / 108,2 cm
  • Einstellbarer Temperaturbereich -40°C bis -86°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Maximale Anzahl Trays 352
  • Abkühlzeit 360 min
  • Aufwärmzeit 230 min

Ultratiefkühlschrank SUFsg 5001 mit Wasserkühlung

  • Bruttoinhalt gesamt 491 l
  • Außenmaße (H/B/T) 196,6 / 92,0 / 108,2 cm
  • Einstellbarer Temperaturbereich -40°C bis -86°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Maximale Anzahl Trays 352
  • Abkühlzeit 360 min
  • Aufwärmzeit 230 min
  • Bruttoinhalt gesamt 491 l
  • Außenmaße (H/B/T) 196,6 / 92,0 / 108,2 cm
  • Einstellbarer Temperaturbereich -40°C bis -86°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Maximale Anzahl Trays 352
  • Abkühlzeit 360 min
  • Aufwärmzeit 230 min

Ultratiefkühlschrank SUFsg 7001 mit Luftkühlung

  • Bruttoinhalt gesamt 728 l
  • Außenmaße (H/B/T) 196,6 / 120,4 / 108,2 cm
  • Einstellbarer Temperaturbereich -40°C bis -86°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Maximale Anzahl Trays 528
  • Abkühlzeit 450 min
  • Aufwärmzeit 250 min
  • Bruttoinhalt gesamt 728 l
  • Außenmaße (H/B/T) 196,6 / 120,4 / 108,2 cm
  • Einstellbarer Temperaturbereich -40°C bis -86°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Maximale Anzahl Trays 528
  • Abkühlzeit 450 min
  • Aufwärmzeit 250 min

Ultratiefkühlschrank SUFsg 7001 mit Wasserkühlung

  • Bruttoinhalt gesamt 728 l
  • Außenmaße (H/B/T) 196,6 / 120,4 / 108,2 cm
  • Einstellbarer Temperaturbereich -40°C bis -86°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Maximale Anzahl Trays 528
  • Abkühlzeit 450 min
  • Aufwärmzeit 250 min
  • Bruttoinhalt gesamt 728 l
  • Außenmaße (H/B/T) 196,6 / 120,4 / 108,2 cm
  • Einstellbarer Temperaturbereich -40°C bis -86°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Maximale Anzahl Trays 528
  • Abkühlzeit 450 min
  • Aufwärmzeit 250 min

Warum müssen neue mRNA-Impfstoffe so stark gekühlt werden?

Einige neuartige mRNA-Vakzine sind empfindlicher gegenüber Hitze als andere Impfstoffe. Spezielle Lipide umgeben die mRNA. Die Lipide sorgen dafür, dass die mRNA im Körper dort ankommt, wo sie wirken soll. Bei starker Kühlung wird erreicht, dass diese Lipide und lipide Strukturen aufhören, sich zu bewegen und so die Struktur stabil bleibt. Bei Temperaturen von −70 °C kann dieser Zustand langfristig gewährleistet werden. Daher werden einige mRNA-Impfstoffe bei ultratiefen Temperaturen gelagert.

Lagerung von Impfstoffen bei −20 °C

Der amerikanische Konzern Moderna hat bekannt gegeben, dass sein Impfstoffpräparat mRNA-1273 langfristig bei −20 °C gelagert werden kann. Bei normalen Kühlschranktemperaturen soll die Vakzine 30 Tage lang halten. Unterschiedliche Impfstoffe verlangen also nach sehr spezifischen Lagerungsbedingungen.

Die Laborgefriergeräte von Liebherr sind diesen Herausforderungen gewachsen und lassen sich auf individuelle Temperatur- und Sicherheitsanforderungen anpassen. Liebherr bietet ein breites Angebot an Laborgefriergeräten, welche sich je nach Anwendungsfall sogar von -9 bis -45°C einstellen lassen. Die präzise Elektronik sowie integrierte Alarmsysteme stellen eine gradgenaue Lagerung sicher.

Übersicht Liebherr Laborgefrierschränke | -20°C

Treffer 1-4 von 7

  • 1
  • 2

LGex 3410 MediLine

  • Bruttoinhalt gesamt 310 l
  • Außenmaße (H/B/T) 184 / 60,1 / 61,8 cm
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Einstellbarer Temperaturbereich -9°C bis -30°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Einstellbarer Temperaturbereich -9°C bis -30°C

LGPv 1420 MediLine

  • Bruttoinhalt gesamt 1.366 l
  • Außenmaße (H/B/T) 216,0 / 143,0 / 83,0 cm
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Einstellbarer Temperaturbereich -9°C bis -26°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Einstellbarer Temperaturbereich -9°C bis -26°C

LGPv 6520 MediLine

  • Bruttoinhalt gesamt 602 l
  • Außenmaße (H/B/T) 216,0 / 70,0 / 83,0 cm
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Einstellbarer Temperaturbereich -9°C bis -35°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Einstellbarer Temperaturbereich -9°C bis -35°C

LGPv 6527

  • Bruttoinhalt gesamt 598 l
  • Außenmaße (H/B/T) 216,0 / 70,0 / 83,0 cm
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Einstellbarer Temperaturbereich -9°C bis -35°C
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • Einstellbarer Temperaturbereich -9°C bis -35°C
  • 1
  • 2

Die meisten Impfstoffe werden bei 2 °C bis 8 °C gelagert

Impfstoffe mit Antigenen oder abgeschwächten Erregern werden auch langfristig meist bei Temperaturen zwischen +2 und +8 °C gelagert. Doch auch hier gelten besondere Sicherheitsstandards in Bezug auf die Temperatur. Viele Impfstoffe dürfen nicht einfrieren. Ein starker Abfall oder Anstieg der Temperatur, kann Impfstoffe beschädigen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Kühlkette: Bei Lebendimpfstoffen gilt es eine ununterbrochene Kühlung zwischen +2 und +8 °C zu gewährleisten. Totimpfstoffe sind zwar auch kühlpflichtig, beispielsweise für einen kurzfristigen Transport darf die Kühlkette hier jedoch unterbrochen werden.

Übersicht Liebherr Laborkühlschränke | +2 bis +8°C

Treffer 1-4 von 18

MKUv 1610

  • Bruttoinhalt gesamt 142 l
  • Außenmaße (H/B/T) 82 / 60,1 / 61,8 cm
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich

MKUv 1613

  • Bruttoinhalt gesamt 152 l
  • Außenmaße (H/B/T) 82 / 60,1 / 61,8 cm
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich
  • SmartMonitoring nachrüstbar, Vernetzungsapplikation zusätzlich erhältlich

Sie wünschen weitere Informationen zu unseren Produkten?

Kontaktieren Sie uns unter Angabe Ihrer Daten und der Geräte, für die Sie sich interessieren. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.