Liebherr-Hausgeräte FAQ

Hier haben wir für Sie häufig gestellte Fragen rund um unsere Liebherr Kühl- und Gefriergeräte zusammengestellt. Sollten Sie dennoch eine Frage haben, zu der Sie hier keine passende Antwort finden, können Sie sich gerne jederzeit an unser Info-Center wenden. Dieses ist montags bis freitags von 8.00 - 19.00 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 9.00 - 14.00 Uhr für Sie erreichbar.

Allgemeines

Die Gerätebezeichnung befindet sich auf dem Gerätetypenschild. Das Typenschild finden Sie bei Stand-/Einbaugeräten an der linken Geräteinnenseite und bei Gefriertruhen an der rechten Außenseite. Nähere Informationen sowie eine detailierte Zeichnung des Typenschildes finden Sie auf unserer Website:
Liebherr-Hausgeräte Typenschild.

Die 9-stellige Servicenummer befindet sich auf dem Gerätetypenschild (2. Zeile auf dem Typenschild). Das Typenschild finden Sie bei Stand- und Einbaugeräten an der linken Geräteinnenseite, bei Gefriertruhen an der rechten Außenseite.

Mehr Informationen zum Thema Typenschild finden Sie auf unserer Website: Liebherr-Hausgeräte Typenschild.

Diese Angaben befinden sich auf dem Gerätetypenschild. Das Typenschild finden Sie bei Stand-/Einbaugeräten an der linken Geräteinnenseite, bei Gefriertruhen an der rechten Außenseite (Zeichnung): Mehr Informationen zum Typenschild.

Diese Angaben befinden sich auf dem Gerätetypenschild. Das Typenschild finden Sie bei Stand- und Einbaugeräten an der linken Geräteinnenseite, bei Gefriertruhen an der rechten Außenseite (Zeichnung): Mehr Informationen zum Typenschild.

Liebherr verwendet zur Ermittlung des Energieverbrauchs das Messverfahren nach ISO 62552.

Damit ein Kühl- oder Gefriergerät immer und überall optimal läuft, gibt es die Angabe zur Klimaklasse. Diese befindet sich auf dem Typenschild und gibt Auskunft zu den Umgebungstemperaturen, unter denen ein Gerät ideal eingesetzt werden kann.

Diese können Beispielsweise sein:

SN von +10°C bis +32°C

N von +16°C bis +32°C

ST von +16°C bis +38°C

T von +16°C bis +43°C

Wenn Ihr Gerät mit Klimaklasse SN-T ausgezeichnet ist, kann das Gerät bei einer Umgebungstemperatur von +10° bis max. +43°C betrieben werden.

Mehr Informationen zu den Klimaklassen finden Sie auf unserem Liebherr-Hausgeräte Blog:
"Was bedeutet die Klimaklasse beim Kühlschrank".

Die Angabe "Lagerzeit bei Störung" gibt die Anzahl der Stunden an, bis das Gefriergut bei einer Gerätestörung von -18C auf -9°C ansteigt.

Ab -9°C handelt es sich um einen kritischen Wert, bei dem Lebensmittel nicht mehr verzehrt werden sollten.

Transport, Installation und Aufstellort

  • Bei der Festtürmontage hat die Möbeltüre keine Verbindung zum Möbelkorpus und wird mit der Einbauhilfe direkt auf die Kühlschranktüre montiert. Somit trägt die Kühlschranktüre das Gewicht der Möbeltüre. Die nutzbare Möbelnischenbreite wird hierbei nicht durch die Möbelscharniere reduziert.
  • Bei der Schlepptürmontage ist die Möbeltüre direkt mit der Möbelscharniere am Hochschrank befestigt. Die Möbeltüre ist mit der Kühlschranktüre über ein Gleitschienensystem verbunden. Sobald die Möbeltüre geöffnet wird, gleitet die Kühlschranktüre am Schienensystem auf.

Eine Umrüstung von Schlepptüre auf Festtüre ist möglich. Hier empfehlen wir Ihnen unseren Schulungsfilm auf Youtube.

Generell empfehlen wir von Liebherr-Hausgeräte den Transport von Liebherr Kühl- und Gefriergeräte nur im Stehen durchzuführen. Denn durch den Transport im Liegen kann es durch Erschütterungen zu Schäden an der Kompressoraufhängung kommen.

Sollte das Gerät bei der Lieferung dennoch liegend bei Ihnen eintreffen und Sie stellen nach der Inbetriebnahme fest, dass es zu einem Schaden des Gerätes gekommen ist, dann wenden Sie sich bitte umgehend an unseren Reparaturservice.

Sie können Ihr Liebherr-Gerät direkt nach dem Aufbau in Betrieb nehmen. Eine Wartezeit muss nicht eingehalten werden.

Wenn die Umgebungstemperatur kälter als +10°C ist, dann ist eine einwandfreie Funktion des Gerätes nicht mehr gewährleistet. Generell gilt aber, dass Geräte immer innerhalb der Klimaklassen betrieben werden sollen.

Mehr zum Thema Umgebungstemperaturen erfahren Sie in unserem Klimaklassen-Beitrag auf dem Liebherr-Hausgeräte Blog:

"Was bedeutet die Klimaklasse beim Kühlschrank".

Liebherr-Geräte mit Festwasseranschluss können auch in Betrieb genommen werden ohne, dass dieser angeschlossen sind. Sie können aber auch nur den IceMaker abschalten. In diesem Fall müssen Sie das Gerät nicht vom Festwasseranschluss trennen.

Rund um den Gerätekauf

Liebherr hat keinen eigenen Werksverkauf. Liebherr Kühl-und Gefriergeräte erhalten Sie bei unseren autorisierten Liebherr-Fachhändlern. Selbstverständlich erhalten Sie dort auch eine umfangreiche Beratung direkt durch den Fachberater. Ihren nächsten Liebherr-Fachhändler finden Sie über die Postleitzahl-Abfrage.

Sie können unsere Geräte ausschließlich beim authorisierten Liebherr-Fachhändler erleben und erwerben. Inwieweit sich Ihr gewünschtes Gerät in der Ausstellung Ihres Fachhändlers befindet, empfehlen wir Ihnen vorab bei diesem telefonisch abzufragen. Ihren nächsten Liebherr-Fachhändler finden Sie über die Postleitzahl-Abfrage.

Die aktuellen Liebherr-Hausgeräte Prospekte können Sie auf unserer Website unter dem Menüpunkt Service - Downloads - Prospekte herunterladen.

Ihren nächsten Liebherr-Fachhändler können Sie auf der Liebherr-Hausgeräte Website über die Postleitzahl-Abfrage anzeigen lassen.

Informationen zu den Preisen unserer Geräte erhalten Sie direkt bei Ihrem Liebherr-Fachhändler.

Ersatzteile und Zubehör

Falls Sie ein Ersatzteil oder Zubehör erwerben möchten, können Sie sich direkt an unseren Ersatzteil- oder Zubehör-Verkauf wenden.

Störungen, Fehler und Systemmeldungen

Grundlegend hängt die Temperatur im Kühl- oder Gefriergerät immer davon ab, was und wieviel Sie eingelagert haben.

Folgende Faktoren können die Temperatur zudem beeinflussen:

- zu kalt/zu warm: Überprüfen Sie die eingestellte Temperatur. Bei Geräten mit mechanischer Regelung gibt Ihnen die Gebrauchsanweisung Aufschluss.

- zu warm: Die Gerätetür ist nicht richtig geschlossen.

- zu warm: Die Be- und Entlüftung funktioniert nicht ausreichend.

- zu warm: Die Umgebungstemperatur entspricht nicht der angegebenen Klimaklasse.

- zu warm: Die Gerätetür wurde zu häufig oder zu lange geöffnet.

- zu warm: Es wurden zu große Mengen frischer Lebensmittel ohne vorherige SuperCool/SuperFrost Aktivierung eingelegt.

- zu warm: Das Gerät steht zu nahe an einer Wärmequelle.

- zu kalt: Die SuperCool/SuperFrost-Funktion wurde versehentlich aktiviert (Gilt nur bei Geräten mit SuperCool und SuperFrost-Funktion)

Die Gebrauchsanweisung liefert Ihnen zusätzliche Informationen zum Thema Temperatureinstellungen.

Trifft keiner dieser aufgeführten Punkte bei Ihnen zu, wenden Sie sich bitte umgehend an unseren Liebherr-Kundendienst.

Im BioFresh herrscht normalerweise eine Temperatur von knapp über 0°C. Sollte es dort zu Abweichungen kommen, kann es sein, dass der Einstellwert verändert wurde. Weitere Informationen zur Temperatureinstellung in BioFresh-Geräten finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Wassertropfen an der Rückwand im Innenraum sind funktional bedingt und völlig normal. Das Gerät befindet sich in diesem Moment im Abtauprozess. Die an der Rückwand abgesetzten Wassertropfen gelangen über die Abtaurinne in die Tauwasserverdunstungsschale. Achten Sie bitte darauf, dass das Tauwasser durch die Öffnung der Abtaurinne an der Rückwand ungehindert abfließen kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung.

Die Einschalthäufigkeit und Laufdauer eines Kühl- oder Gefriergerätes sind je nach Modell sehr unterschiedlich. Tendeziell ist die Laufdauer bei Energiesparmodellen länger und der Energieverbrauch trotzdem geringer. Zum Beispiel Geräte mit drehzahlgeregeltem Verdichter schalten bei geringem Kältebedarf auf eine niedrigere Drehzahl. Obwohl sich dadurch die Laufzeit erhöht, wird dennoch Energie gespart. Mehr Informationen zu diesem Thema entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung.

Dies ist je nach Modell unterschiedlich. Bitte schauen Sie für genaue Angaben in Ihrer Gebrauchsanweisung nach.

Sowohl Kühl- als auch Gefriergeräte erzeugen Geräusche, die technischer Natur sind und sich nicht vermeiden lassen. Dazu gehören z.B. Verdichterlaufgeräusche, Ventilatorgeräusche, Strömungs- oder Einspritzgeräusche. Aber auch Geräusche wie z.B. Brummen, Zischen, Brodeln, Gurgeln, lassen sich nicht vollkommen vermeiden und sollten Sie nicht beunruhigen. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Liebherr-Modelle mit einem drehzahlgeregelten Verdichter sind mit einer blinkenden Betriebs-Kontrollleuchte ausgestattet.

Bitte beachten Sie dabei folgendes:

  • Die Kontrollleuchte blinkt alle 15 Sekunden auf: Ihr Gerät ist in Betrieb, es ist also alles in Ordnung.
  • Die Kontrollleuchte blinkt in einem anderen Intervall auf: Ihr Gerät befindet sich im Notbetrieb oder ist defekt. Verständigen Sie in diesem Fall bitte Ihren Liebherr-Kundendienst.

Dies kann mehrere Gründe haben:

  • Das Gerät ist nicht eingeschaltet.
  • Die Tür Ihres Gerätes wurde nicht richtig geschlossen und schaltet demnach nach 15 Minuten die Innenbeleuchtung aus.
  • Der Türmagnet fehlt und dadurch wird die Türschließung nicht erkannt. Die Innenbeleuchtung wird nach 15 Minuten ausgeschaltet
  • Die Innenbeleuchtung ist defekt. Bitte tauschen Sie diese wie in der Gebrauchsanleitung beschrieben aus (Ausgenommen LED-Beleuchtung).

Pflege und Wartung

Wir empfehlen Türdichtungen nur mit klarem Wasser zu reinigen. Bei stärkeren Verschmutzungen können Sie dem Wasser etwas Spülmittel zugeben.

Wir empfehlen für alle Liebherr-Edelstahlgeräte ausschließlich unsere Reinigungsmittel zu verwenden. Reinigen Sie Ihr Edelstahlgerät mit unserem Edelstahlreiniger und polieren Sie es dann mit dem Edelstahlpflegemittel auf. Diese Produkte können Sie direkt bei uns im Ersatzteilverkauf bestellen.

Für Smart-Steel Fronten dürfen diese Produkte nicht angewendet werden. Hier wird eine feuchte Reinigung und das sofortige Trockenreiben mit einem Baumwolltuch empfohlen. Mehr Informationen zum Thema Kühlschrank-Reinigung erhalten Sie auf unserem Liebherr-Hausgeräte Blog:

"So reinigen Sie Ihren Kühlschrank perfekt".

Funktionen

Der HolidayMode regelt bei Kühlgeräten mit und ohne BioFresh die Kühltemperatur auf ca. +15°C. Dadurch wird z.B. bei längerer Abwesenheit Energie gespart und es bilden sich keine unangenehmen Gerüche. Bei Geräten mit Gefrierfunktion bleibt die Gefrierraum-Temperatur wie eingestellt. Wir empfehlen Ihnen während der HolidayMode in Betrieb ist, keine Lebensmittel im Kühlschrank zu lagern.

Mit der SuperCool-Funktion wird die Kühltemperatur für bis zu 12 Stunden auf die niedrigste Kühltemperatur (+2°C) abgesenkt. Diese Funktion ist ideal für die schnelle Abkühlung frisch eingelagerter Lebensmittel.

Die SuperFrost-Funktion in Liebherr-Geräten senkt die Temperatur schnell auf die kälteste Gefriertemperatur (-32°C) und schafft so Kältereserven für vitaminschonendes Einfrieren. Sobald der Einfriervorgang abgeschlossen ist, schaltet die SuperFrost Funktion nach maximal 65 Stunden auf Normalbetrieb zurück und trägt dadurch zur Stromersparnis bei.

Die Kindersicherung in Liebherr-Geräten verhindert das versehentliche Ausschalten des Gerätes. Sie aktivieren die Kindersicherung durch das Schlüsselsymbol. Dieses leuchtet im aktiven Zustand über das integrierte Display im Gerät auf.

Lebensmittellagerung

Niedrige Luftfeuchtigkeit und eine Temperatur knapp über dem Gefrierpunkt sind ideal zur Lagerung von Fleisch, Fisch und Milchprodukten. Der BioFresh-DrySafe von Liebherr hält dieses Klima jederzeit konstant bereit und schafft eine trockene Umgebung, die ideal für diese Art von Lebensmitteln ist.
Mehr zum Thema BioFresh erfahren Sie auf unserem BioFresh-Special.

Obst und Gemüse halten sich optimalerweise unverpackt im BioFresh-HydroSafe. Ist dieser gut gefüllt, herrscht ein taufrisches Klima mit einer Luftfeuchtigkeit bis zu max. 90 Prozent. Denn Obst und Gemüse haben natürlicherweise einen hohen Wassergehalt und den gilt es bei der Lagerung beizubehalten. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit und dank Temperaturen von nahezu 0°C im Hydrosafe bleibt das Wasser in den Lebensmitteln – und die bleiben dadurch länger knackig und frisch.
Mehr zum Thema BioFresh erfahren Sie auf unserem BioFresh-Special.