02.04.2014 Liebherr-Hausgeräte Schulungsprogramm 2014

Das Liebherr Schulungsprogramm ist in 4 unterschiedliche Module eingeteilt

Das Liebherr Schulungsprogramm ist in 4 unterschiedliche Module eingeteilt

Da Beratungsqualität, Produktkenntnisse und der Dialog mit den Kunden für den Verkauf von Premium-Produkten entscheidend sind, bietet Liebherr seinen Fachhandelspartnern im Bereich der Kühl- und Gefriergeräte ein informatives und umfangreiches Schulungsprogramm an. Dieses Programm startete bereits im März dieses Jahres an 54 Standorten in Deutschland und läuft bis November 2014. Es ist in vier unterschiedliche Module eingeteilt:

In Modul 1 werden Grundlagen zu Ausstattung und die Funktionsweise des Kältesystems vermittelt sowie innovative Ideen präsentiert. Zudem erhalten die Schulungsteilnehmer umfassende Informationen zu den Neuheiten des Jahres 2014.

Weinschränke, Design- und Lifestyle-Geräte werden in Modul 2 vorgestellt. Bestandteile des Moduls sind Verkaufsargumente, Nutzenvorteile und Detailinformationen zu den Produkten. Ein Top-Sommelier bietet zudem Einblicke in die Weinsensorik und erläutert die Auswirkungen von nicht sachgerechter Temperierung und Lagerung verschiedenener Weinsorten.

In Modul 3 beschäftigen sich die Teilnehmer mit dem innovativen Einbaugeräte-Programm. Bei der Konzeption der neuen Geräte wurde besonderer Wert auf die Kombination von Energieeffizienz und Bedienkomfort gelegt. Da eine einwandfreie Montage für die Funktionsfähigkeit und Qualität der Geräte ausschlaggebend ist, werden wichtige Montageschritte vorgeführt und erläutert.

In Modul 4 steht der Verkaufserfolg im Vordergrund. Unter anderem wird vermittelt, dass im Verkaufsgespräch nicht nur Produktwissen, sondern auch die Fähigkeit, den Kunden zu begeistern, entscheidend ist.

Ziel des Schulungsprogramm 2014 ist es, Händlern grundlegende Vermarktungskonzepte näher zu bringen und somit den Verkauf von Liebherr-Kühl- und Gefriergeräten zu unterstützen